Was sind Vorkosten?

Bei der Veredelung (Bedruckung, Bestickung, Lasergravur, Tampondruck, etc.) von Textilien oder Promoartikeln
entstehen immer sogenannte Vorkosten. Gemeint ist damit die einmaligen Kosten pro Auftrag, für die Erstellung der Datei/Programm, welches die Maschine braucht um das Bild auf den Träger (Textilie, Promoartikel, Schild, Fahne etc.) aufzudrucken.

Warum braucht es dafür ein spezielles Programm?

Bilder sind auf Pixeln aufgebaut. Damit diese im Grössenverhältnis richtig dargestellt werden auf einem Träger,
muss das Bild vektorisiert werden. Das heisst, wir müssen die Pixel in Kurven umwandeln.
Je nach Maschine ist dafür ein anderes Programm und Format nötig.
Diese Einstellungen müssen zwingend vor jedem Druck einmalig gemacht werden, damit der Artikel anschließend auch so aussieht wie gewünscht.

Ebenfalls in den Vorkosten enthalten ist die Voreinstellung der Maschine.
Bis das erste Shirt, Platte, GiveAway produziert werden kann, muss die Maschine auf genau diesen Artikel eingerichtet werden. Diese Arbeit muss 1x pro Auftrag gemacht werden.

Preisgestaltung

Die Vorkostenpauschale ist pro Auftrag so berechnet, dass die oben beschriebenen  Vor-Arbeiten ausgeführt werden können. Oftmals ist deshalb die Produktion von «nur» einem Artikel viel teurer, als wenn eine Auflage von 10 oder 100 Stück gemacht werden.

Rechenbeispiel:

Artikel Vorkosten Druck Kosten Durchschnittspreis pro Stück
1x Tshirt, 11Fr. 1x45Fr. 1x10Fr. 66Fr. 66.00Fr.
2x Tshirt, 22Fr. 1x45Fr. 2x10Fr. = 20Fr. 87Fr. 43.50Fr.
10x Tshirt, 110Fr. 1x45Fr. 10x10Fr.=100Fr. 255Fr. 25.50Fr.
11x Tshirt, 121Fr. 1x45Fr. 11x10Fr.=110Fr. 167Fr. – 2% Staffelpreis = 163.65Fr. 14.90Fr.

Empfehlung

Die Bestellung einer höheren Auflage (best price Strategie ab 11Stk. oder mehr) senkt also den Durchschnittspreis pro Artikel massiv. Für eine optimale Preisgestaltung hilft Ihnen gerne unsere Hotline +41 71 780 01 00 (durchgehend von 0900 – 18.00Uhr, ganze Woche ohne Samstag und Sonntag) oder unsere Chatfunktion auf jeder Seite unten links.